Projekte

Wir fördern nur Menschen, deren Einkommen mit oder durch Transferleistungen nach "Hartz IV" gesichert ist (Nachweis z.B. durch Bremenpaß) oder die Anhand einer Selbstauskunft versichern, dass sie ein eigenenes Einkommens unterhalb der Armutsgefährdungsgrenze erzielen (siehe www.meine-armutsgrenze.de).

Maßgebend für Art und Umfang unserer Förderungen ist die aktuelle Förderrichtlinie.

Aktuell


Kindertafel Lüneburg

Am 1. Juni 2015 hat eine Kooperation mit der Lüneburger Kindertafel begonnen. Die Kindertafel bietet Kindern in erster Linie einen Zufluchtsort und Menschen die ihnen Zeit und Aufmerksamkeit geben. Dort bekommen die Kinder Mittagessen, welches es u.U. zu Hause nicht gibt. Ihnen wird bei den Hausaufgaben geholfen und es wird Förderunterricht angeboten. Außerdem wird den Kindern eine sinnvolle Freizeitgestaltung, wie z.B. Sport, Tanzen, Basteln, Spielen, etc. angeboten.

Wir fördern die schulische Weiterbildung mit dem Ziel, das Klassenziel zu erreichen und - wenn möglich - in den nächst höheren Schulbildungsweg zu kommen.

Zur Verbesserung von sozialer Kompetenz, durch die Mitgliedschaft im Sportverein, Teilhabe am Schwimm-, Tanz- und Musikunterricht und andern Förderungen, wurden ebenfalls Zuwendungen zugesagt.


Förderung von schulischer Nachhilfe und Weiterbildung

Durch die Kooperationen mit der alerno GmbH und dem Lerntreff Bremen konnten zwei Partner für die "Schülerhilfe" im Bereich der Stadt Bremen durch unsere Stiftung gewonnen werden.

Wir fördern durch weitere Nachhilfe, wenn eine Förderung durch die zuständigen Behörden beendet oder nicht weiterhin gegeben wird. Außerdem übernehmen wir spezielle Förderungen in den Schulferien.

Das Ziel unserer Förderung ist die Versetzung in die nächst höhere Schulklasse oder den Wechsel in eine höhere Schulform.

Außerdem fördern wir Ausbildungsplatzsuchende, die aufgrund ihrer schlechten Schulabschlüsse keine Chance auf einen Ausbildungsplatz haben. Dazu werden Kontakte mit den Ausbildungsfirmen und der Handwerkskammer hergestellt, um das Anforderungsprofil für den jeweiligen Ausbildungsberuf zu erfahren und die Förderung durch Nachhilfe darauf abzustimmen.

Wichtig ist uns auch die Verbesserung von sozialer Kompetenz. Gefördert wird die Mitgliedschaft im Sportverein, Teilhabe am Schwimm-, Tanz- und Musikunterricht, u.a. Förderungen, wenn dieses von "alerno"-Mitarbeitern als sinnvoll angesehen wird.


meine-armutsgrenze.de

Bei der Recherche nach den Grundlagen zur Arbeit im Bereich von sozialbenachteiligten Menschen sind wir immer wieder zu der Frage gekommen, wer denn in unserer Gesellschaft als sozial benachteiligt gilt. Im Internet gibt es zahllose Quellen zu diesem Themenbereich, aber leider nicht eine einfache Übersicht, wie hoch das Einkommen einer Person oder Familie sein darf, damit diese nicht mehr als armutsgefährdet gilt.

Daher haben wir uns entschlossen einen einfachen Rechner bereitzustellen, wo jeder mit nur ein paar Angaben seine persönliche Grenze berechnen kann.

Dieses Projekt finden Sie unter http://www.meine-armutsgrenze.de.



Geplant


Stipendien an Hochschulen und Universitäten

Die Vergabe von Stipendien für Studierende an Hochschulen und Universitäten ist ein Projekt dem wir uns gerne zuwenden wollen. Dieser Bereich unserer Förderungsschwerpunkte kann leider zurzeit nicht realisiert werden, da hierfür die benötigten finanziellen Mittel noch nicht in ausreichendem Umfang vorhanden sind. Es werden zurzeit die Studiengänge Informatik und Ingenieurwesen vom Vorstand der Stiftung favorisiert. Ob weitere Studiengänge gefördert werden, wird dann im Einzelfall vom Vorstand entschieden. Es wird bei jeder Überprüfung eines Förderantrags (Stipendium) die Vorgabe "soziale Benachteiligung" eingehalten. Ausnahmen davon wird es nicht geben.

Die Höhe und die Laufzeit des Stipendiums werden vom Vorstand in jedem Einzelfall festgelegt. Eine Rückzahlung des Stipendiums ist nicht vorgesehen, wenn der Geförderte über einen längeren Zeitraum ehrenamtliche Arbeiten ausübt. Über die Art und Dauer der Ehrenamtlichen Tätigkeit des Geförderten hat die Stiftung ein Mitspracherecht.